, ,

Spielbericht 2. Frauen vs. Spandau III

Nach unseren 2 Punkten gegen Neukölln V mussten wir letztes Wochenende gegen Spandaus dritte Frauenmannschaft ran. Entschuldigung für den fehlenden Spielbericht, aber über die erste Halbzeit wollten wir danach nicht mehr reden. Die zweite war dann viel, viel besser und ich glaube, das fasst das Spiel ganz gut zusammen).

Unsere Spielerzahl war- nett gesagt- etwas eingeschränkt. Wir hatten, dank Usch die sich geopfert hat das Tor zu verlassen, zwar 2 Auswechselspieler, leider aber davon eine erkrankte Sonja, die weder ihre Arme noch ihre Beine und schon garnicht ihren Kopf richtig bewegen konnte (war trotzdem schön dich zu sehen Sonja). Dann also nur noch ein Auswechselspieler.

In Spandau schien die Krankheits- und Verletzungswelle, die uns erwischt hatte, nicht angekommen zu sein. Die gegnerische Mannschaft hatte gefühlt drei Mal mehr Spieler als wir. Trotz ihrer personellen Überlegenheit haben sie es nicht geschafft mehr als ein unentschieden (8:8) zur Halbzeit rauszuholen. Wir standen gut in der Abwehr und der Angriff war in Ordnung angesichts des personellen Engpasses. Unsere Hauptproblem war wieder das Übersehen unsere Lücken, die sich genau vor uns aufgetan haben.

In der zweiten Spielhälfte hat uns die Erschöpfung ein wenig eingeholt. Schnelle Richtungswechsel waren zum Glück nicht die Stärke unserer Gegner, wobei wir allerdings auch nicht schnell nach vorne spielen konnten und somit unsere Chancen für wertvolle Konter vergaben. Am Schluss vielen uns nicht gefangene Bälle und Unaufmerksamkeiten in der Abwehr  auf die Füße und wir mussten uns mit einer Niederlage zufrieden geben. Ansonsten haben wir uns wacker geschlagen.

Wir wissen jetzt, was wir in der Rückrunde besser machen können und freuen uns schon auf das Rückspiel.