, ,

Ü32 trotz guter Leistung mit erster Niederlage – 28:30 (13:14) vs. OSF

Am Sonntagabend fanden sich unsere Ü32 zum Spitzenspiel auf dem Geisberg ein. BW90 noch ohne Verlustpunkt, die SG OSF mit nur zwei auf der Minusseite, die aus dem Hinspiel resultierten. Beide Teams stellten eine breiten Kader auf, was zumindest auf blau-weisser Seite in dieser Seite eher die Ausnahme war. Es konnten auch zwei Jünglinge ihr Debut geben: Arne Voß und Alex Polchow gehören nun fest zur Ü32. Herzlich Willkommen!

Nun zum Spiel. OSF startete erfolgreich in die Partie und erzielte über ihre starke Rückraumachse Pieper/Le/Böttcher immer wieder einfache Tore, BW90 hingegen tat sich die ersten 10.Minuten schwer in Angriff und Abwehr, zu wenig Druck im Angriff und kein Zugriff in der Defensive. Doch mit fortschreitender Spielzeit fanden auch unsere Mannen in das Spiel und man konnte wieder Kontakt herstellen. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit einem, für Ü32 Verhältnisse, hohem Spieltempo.
Mit einem 14:13 Rückstand ging es in die Pause, bedenkt man die negativen „Geistesblitze“ der Sportsfreunde Fiddike und Viehstädt ein durchaus gutes Ergebnis.
Also weiter so…nur noch ein wenig besser, so die Marschroute.
Und es ging so weiter man spielte weiter solide Stefan aus der M1 zeigte immer wieder seine jugendliche Überlegenheit und war auch in der Lage den jugendlichen Böttcher auf der Gegenseiten in der Defensive zu markieren.
Beide Teams schenkten sich nichts und blieben trotz einiger fragwürdiger Entscheidungen des SR (auf beiden Seiten) ruhig und hatten meistens ein Lächeln dafür über ;-)! Klasse!
Die Führungen wechselten in der zweiten Halbzeit mehrfach, vorentscheidend konnte OSF eine Überzahl nutzen und sich mit zwei Toren absetzen und diesen Vorsprung in Ziel retten. Endstand 30:28.
Beide Team stehen nun punktgleich an der Tabellenspitze, wobei die SG OSF den direkten Vergleich gewonnen hat. Beide Teams stehen bereits mit einem Bein im Final Four, wofür es darum geht die bestmögliche Platzierung in den weiteren Spielen zu sichern. Weitere Kandidaten sind die Team aus Lichtenrade, Füchse Berlin und der neue Deutsche Meister der TSV Rudow (Herzlichen Glückwunsch!).

Wir freuen uns auf alle weiteren Spiele und hoffen, dass auch nächste Saison alle verbliebenen Teams für die Ü32 wieder melden! Wir haben jedenfalls Bock!!!